Kaffee beliebter als Tee

Für Nahrungs- und Genussmittel gibt jeder Bundesbürger jährlich 2.120 Euro oder knapp 40 Prozent seiner Kaufkraft aus. Für Kaffee und Wein wird mehr bezahlt als für Tee und Bier.

Wie aus der aktuellen Studie der GfK GeoMarketing zum Kaufkraftpotenzial für Einzelhandelssortimente 2011 hervorgeht, wird in Deutschland nach wie vor deutlich mehr Kaffee als Tee getrunken: Im Schnitt geben die Deutschen 60 Euro für Kaffee aus - fast sechs Mal mehr als für Tee. Den größten Kaffeekonsum gibt es definitiv in den neuen Bundesländern und in den Metropolen. Auch Tee wird in überdurchschnittlichem Umfang in den großen Städten konsumiert.

Für Bier geben die Deutschen im Einzelhandel mit 63 Euro pro Kopf weiterhin deutlich weniger aus als für Wein (91 Euro pro Kopf). In den neuen Bundesländern wird im Vergleich zum Bundesdurchschnitt über ein Fünftel mehr Geld für Bier im Einzelhandel ausgegeben. Wein wird dagegen in fast allen alten Bundesländern in überdurchschnittlich hohem Umfang gekauft.

Insgesamt hat die GfK GeoMarketing für 17 Sortimente das Kaufkraftpotenzial der Bundesbürger ermittelt und herausgearbeitet, wie diese Kaufkraft im Einzelnen geografisch verteilt ist.

Quelle: www.lebensmittelpraxis.de, http://www.lebensmittelpraxis.de/sortiment/3831-kaffee-beliebter-als-tee...